Projekt Beschreibung

Rezept

Thai Curry – ob grün, rot, gelb,  mit Fisch, Fleisch, das geliebte Massaman Curry oder vegan .. die Vielfalt ist groß und lädt jederzeit dazu ein, eine neue Variation zu testen, nach seinem Verlangen zu verfeinern und die Mahlwerke der Gewürzmühlen arbeiten zu lassen. Bei mir nicht mehr wegzudenken diese wiederkehrende und unvermeidbare Genuss- und Zubereitungsleidenschaft.

ZUTATEN THAI FRIED TOFU CURRY
  • 2 TL Sesamöl

  • 4 Thai Schalotten

  • 2 Zehen Knoblauch

  • 1 TL Bio Ingwer

  • 1 grüne Chilli

  • 1/2 TL frischer Bio Kurkuma

  • 1 TL rote Currypaste

  • 1 TL no fish sauce

  • 1 TL helle Misopaste

  • 2 Hände Baby Spinat

  • 1 kleiner Brokkoli

  • 100 g braune Champignons

  • 250 ml Kokosmilch (AROY-D ist mein Lieblings Brand)

  • 150 ml veggie Brühe

  • 1/2 TL Dattelsirup oder Süße deiner Wahl

  • Salz zum Abschmecken

  • 1 Bio Limette

  • 10 Cherry Tomaten

ZUBEREITUNG VEGAN FRIED TOFU CURRY
  • Sesamöl im Wok erhitzen

  • Thai Schalotten und Knoblauch schälen, würfeln, leicht im Sesamöl anrösten. Anschließend zur Seite schieben

  • 1-2 TL Kokosmilch erhitzen bis sich das Kokosöl von der Milch abtrennt. Chilipaste, Shiso Miso darin anschwitzen

  • Mit Gemüsebrühe und der restlichen Kokosmilch ablöschen

  • no fish sauce dazugeben, kurz aufkochen und rühren bis alles gut vermengt ist

  • Kurkuma und Ingwer klein schneiden und dazugeben

  • Den Brokkoli in kleine Röschen teilen und 10 Minuten mit köcheln lassen

  • Die Pilze je nach Größe vierteln oder sechsteln und gemeinsam mit den Cherry Tomaten, dem Spinat und Limettensaft dazugeben

  • Mit Salz abschmecken und Koriander garnieren

ZUTATEN CRISPY FRIED TOFU
  • 200 ml Kokosöl

  • Yamato Tofu aus dem Asialaden oder gut sortiertem Supermarkt (wird auch für Sushi verwendet)

ZUBEREITUNG CRISPY FRIED TOFU
  • Das Kokosöl erhitzen

  • Den Tofu goldbraun ausbacken und auf dem Curry garnieren

TIPPS

Die Kokosmilch solange im Wok erhitzen, bis sich das Kokosöl abtrennt. Darin anschliessend die Currypaste anbraten, damit feine Röstaromen entstehen und anschließend mit Brühe und Kokosmilch ablöschen